Kraut des Lebens 'Jiaogulan'

Standort:
sonnig
Pflanzabstand:
30 x 30 cm
Boden/Düngung:
Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Platz im Garten oder in Töpfen. An den Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt. Die Pflanzen nicht austrocknen lassen und ab und zu düngen.
Gießen:
Feucht halten.
Gärtner-Tipp:
Die exotische Rankpflanze stammt aus der Familie der Kürbisgewächse und erreicht bei optimaler Kultur eine Höhe von bis zu vier Meter. Sie ist absolut winterhart, wächst unkompliziert und schnell. Die Ernte lässt nicht lange auf sich warten – man kann ohne Unterbruch von Frühjahr bis Herbst Triebspitzen ernten oder auch die Pflanze bei ausladendem Wuchs einkürzen. Im Herbst ziehen die Triebe ein. Man schneidet sie über dem Erdreich ab. Da die Wurzeln als Rhizome angelegt sind, überwintert die Pflanze im Boden und treibt im Frühjahr erneut aus. Wer die Kultur in Töpfen bevorzugt, kann das „Kraut des Lebens“ im Herbst ins Haus holen und den Winter über weiter beernten. Die Triebspitzen erinnern im Geschmack an Lakritz und können auch als knackiger und wohlschmeckender Salat zubereitet werden.
Berühmte ostasiatische Teepflanze, der eine verjüngende Wirkung zugeschrieben wird. Dekoratives Blattwerk. Rankend. Winterhart. Jiaogulan (Gynostemma pentaphyllum), auch als Pflanze der Unsterblichkeit bezeichnet, ist seit über sechs Jahrhunderten in China und Japan bekannt. Ein Aufguss aus den Blättern soll besonders heilsam bei Herzproblemen und Bluthochdruck sowie bei Erkrankungen des Immunsystems und bei Stoffwechselstörungen sein. Die Inhaltstoffe regen vor allem die Blutbildung an. Den Tee, pro Becher zubereitet aus drei Teelöffeln getrockneten oder frischen Blättern, übergossen mit kochendem Wasser, lässt man vor dem Verzehr drei Minuten ziehen. Da das Kraut besonders gut für Frauen sein soll, bezeichnet man die Pflanze auch als Frauenginseng.

Winterhart

Deutsche Bezeichnung: Kraut des Lebens
Botanischer Name: Gynostemma pentaphyllum
Wuchshöhe: 40-45 cm
Lebenszyklus: mehrjährig
Erntezeit: ganzjährig
Blütezeit: Juli bis August
Verwendung: Teekraut
Farbwelt: grün

Kulturtipps:

Kulturtipps Kräuter

 

Das könnte Ihnen gefallen...